Heißer Tipp für Sommertage: Geh mal wieder Barfuß

An heißen Tagen bietet dieser Tipp für Achtsamkeit besondere Entspannung: Barfußgehen. Und das beste: Die Übung stärkt außerdem dein Selbstbewusstsein und macht dich frei. Also, zieh die Schuhe aus, und mache, was dir gut tut.

Mit Barfußgehen hast du gleich mehrere Vorteile

  • Du bist achtsam und spürst deinen Körper
  • Du spürst die Wiese, das Kopfsteinpflaster, den flauschigen Teppich,…
  • An heißen Tagen tut es unglaublich gut, die Luft aus den Schuhen zu lassen
  • Du stärkst deine Muskulatur und dein Körpergefühl
  • Du löst dich von Konventionen („das macht man doch nicht!“)

Den Punkt mit den Konventionen finde ich persönlich am spannendsten an diesem Tipp. Für die weiblichen Leser ist das jetzt vielleicht nicht das riesen Ding, weil sie ohnehin im Sommer häufig offene Schuhe tragen.

Aber hast du schon mal einen Mann im Büro mit Sandalen, in Socken oder Barfuß gesehen?

Oder gesehen, wie Handwerker in der Mittagspause auf eine Wiese gehen und sich die schweren Arbeitsschuhe ausziehen?

Männer barfuß und in kurzen Hosen auf der Arbeit? Wir sind verklemmt!

Mittlerweile bewege ich mich in einem beruflichen Umfeld, in dem es auch für Männer okay ist kurze Hosen zu tragen und im Sommer mit Socken oder Sandalen durch das Büro zu laufen.

Das war aber 10 Jahre lang nicht der Fall und ich merke, wie tief ich durch diese jahrelangen Erfahrungen geprägt bin. Selbst bei 36 Grad Außentemperatur haben wir uns mit langen Hosen, Lederschuhen und langärmeligen Hemden in das Büro unterm Dach geschleppt. Geschwitzt wie die Teufel, unkonzentriert und mit Kopfschmerzen. Hauptsache durchgezogen.

Diese Verklemmung konnte ich bereits ein Stück lösen und gehe an heißen Tagen auch mal mit kurzer Hose ins Büro.

Meine Schuhe auszuziehen ist mein nächstes Ziel und vielleicht, ja vielleicht irgendwann an einem sehr heißen Sommertag in der Zukunft, gehe ich auch mit Sandalen arbeiten.

Also, ich  ziehe heute die Schuhe im Büro aus. Machst du mit?

Dein dein MindPunk

 

Foto: Brina Blum

Schreibe einen Kommentar