Kategorien
Geld & Job

Buchempfehlung: Die 7 Wege zur Effektivität

Mit diesen 7 Prinzipien gelingt dir ein langfristig effektives Leben, in dem du deine Ziele ohne Burnout erreichst. Suchst du nach mehr Produktivität und Erfüllung mit dem was du tust? Dann ist dieses Buch für dich.

Kategorien
Kritisches Denken

Du bist immer gut genug!

Ich sitze gerade in meinem Arbeitszimmer und beiße mir die Zähne an einem “Über mich”-Text aus. Die Worte fließen zäh, dabei sollte es doch das einfachste von der Welt sein, einen Text über sich selbst zu schreiben, oder? Ein Plädoyer gegen übertriebenen Anspruch an uns selbst.

Kategorien
Kritisches Denken

Wochenplanung mit Kalender: Tipps für dein Leben

Wir alle leiden unter Stress und dem Druck Arbeit, Freunde und Freizeit unter einen Hut zu bringen. Ich zeige dir Tipps, um mit einem Kalender und einem Wochenplan die Kontrolle über dein Leben zurück zu erobern, und deine persönlichen Ziele zu erreichen.

Kategorien
Geist

Get Rhythm: Freewriting als Kreativitätsübung

Lorem Ipsum, ich bin ein guter Schreiber.
Lorem Ipsum,wer schreibt der ist gescheiter.
Lorem Ipsum, ich weiß nicht wie man reimt, tja.
Lorem Ipsum, pups-a.

Ich sitze gerade an der Arbeit zu einem umfangreichen Buchprojekt, das ich schon einige Monate mit mir herumschleife. An dem ich aber gar nicht konstant arbeite, sondern es mit kurzfristig wichtigeren Aufgaben prokrastiniere.

Ich dachte es macht Sinn, wenn ich vor dem eigentlichen „harten“ Schreiben an diesem Buch ein paar Zeilen im Freewriting-Modus verfasse, um mich ein wenig einzugrooven.

Kategorien
Geist Kritisches Denken Persönliches

GTD: Ein Geist wie Wasser

Es ist der Wahnsinn. Ich liege um 7 Uhr im Bett und möchte nur kurz ein paar Gedanken festhalten. Dinge, über die ich schreiben will und Dinge, die ich sofort oder in naher Zukunft machen möchte. Nichtmal die Kleinigkeiten des Alltags, wie einkaufen oder ein Telefonat, sondern größere Dinge, wie “Schau dir diesen udemy Kurs über Persönlichkeitsentwicklung an”.

Innerhalb von 10 Minuten erstelle ich 10 solcher Aufgaben. Und das ist nur der Anfang. Eine Aufgabe bringt die nächste hervor, lange vergessen aber doch irgendwo in meinem Hinterkopf. Denn es ist nicht so, als würde ich diese Aufgaben in diesem Moment erfinden. Ich erinnere mich nur an sie. Sie waren also die ganze Zeit, über Wochen oder Monate, irgendwo in meinem Hinterkopf und haben mir beständig Energie abgezogen.