Kategorien
Körper

7 Tipps, wie du mit Walking Meditation deinen Stress abschüttelst

In diesem Beitrag will ich dir zeigen, wie ich den Weg zu meiner Walking Meditation gefunden habe und erfolgreich meinen Stress abschütteln kann. Das hilft dir hoffentlich, wenn du dich im Alltag unentspannt fühlst oder von Gedanken gequält wirst, die du einfach nicht loswerden kannst.

Es war mal wieder einer dieser Tage, oder? Einer dieser Tage, an denen du abgespannt nach Hause fährst, auf den Zug wartest und dich fragst, warum du dir das alles überhaupt antust. Wie es eigentlich dazu kam weißt du auch schon gar nicht mehr – alles halt. In deinem Feierabend kannst du dich nicht richtig entspannen und auch Nachts wälzt du dich nur im Bett herum.

Manchmal ist das so. Selbst wenn alles perfekt scheint, kann es zu solchen Situationen kommen. Leider lassen wir das häufig zu nah an uns heran.

Kategorien
Geist

So machst du dein Ding, egal was du tust

Egal was wir tun, wir sollten wenigstens einen Funken Erfüllung darin finden. Das ist das Mindeste, was wir vom Leben erwarten können. Aber der Spagat zwischen den Erwartungen anderer und unseren eigenen Zielen scheint manchmal nicht zu gelingen. Eine kleine Anekdote, die dir hoffentlich zeigt, wie du dein Ding durchziehst. Egal, was du tust.

Kategorien
Körper Persönliches

Morningroutine: So startest du mit einem Powerwalk entspannt in den Tag

Neun von 10 YouTubern behaupten, eine Morgenroutine sei der beste Weg um in den Tag zu starten. Und auch wenn es irgendwie Apotheken-Umschau-mäßig klingt, sie haben recht. Wenn du dich morgens müde und antriebslos fühlst, ist jetzt der richtige Tag um aus den Federn zu steigen und raus vor die Tür zu gehen. Zum Beispiel für einen Powerwalk. 

Kategorien
Geist

Get Rhythm: Freewriting als Kreativitätsübung

Lorem Ipsum, ich bin ein guter Schreiber.
Lorem Ipsum,wer schreibt der ist gescheiter.
Lorem Ipsum, ich weiß nicht wie man reimt, tja.
Lorem Ipsum, pups-a.

Ich sitze gerade an der Arbeit zu einem umfangreichen Buchprojekt, das ich schon einige Monate mit mir herumschleife. An dem ich aber gar nicht konstant arbeite, sondern es mit kurzfristig wichtigeren Aufgaben prokrastiniere.

Ich dachte es macht Sinn, wenn ich vor dem eigentlichen „harten“ Schreiben an diesem Buch ein paar Zeilen im Freewriting-Modus verfasse, um mich ein wenig einzugrooven.

Kategorien
Geist

Freitag der 13. – Ich bin der größte Pechvogel der Welt!

Wenn man abergläubisch ist, ist Freitag der 13. ein schwieriger Tag. Zum Glück bin ich das nicht, oder?! Für mich war heute einer dieser Tage, an denen ich lieber nicht vor die Tür gegangen wäre. oder liegt das nur an meiner Perspektive? Ich zeige dir, wie unsere Wahrnehmung unsere Realität beeinflusst.

Kategorien
Geist Kritisches Denken Persönliches

GTD: Ein Geist wie Wasser

Es ist der Wahnsinn. Ich liege um 7 Uhr im Bett und möchte nur kurz ein paar Gedanken festhalten. Dinge, über die ich schreiben will und Dinge, die ich sofort oder in naher Zukunft machen möchte. Nichtmal die Kleinigkeiten des Alltags, wie einkaufen oder ein Telefonat, sondern größere Dinge, wie “Schau dir diesen udemy Kurs über Persönlichkeitsentwicklung an”.

Innerhalb von 10 Minuten erstelle ich 10 solcher Aufgaben. Und das ist nur der Anfang. Eine Aufgabe bringt die nächste hervor, lange vergessen aber doch irgendwo in meinem Hinterkopf. Denn es ist nicht so, als würde ich diese Aufgaben in diesem Moment erfinden. Ich erinnere mich nur an sie. Sie waren also die ganze Zeit, über Wochen oder Monate, irgendwo in meinem Hinterkopf und haben mir beständig Energie abgezogen.

Kategorien
Kritisches Denken Sozialleben

Warum wir uns alle mehr Zeit für einander nehmen sollten

Manche Tage oder Zeiten sind stressig. Wir jagen von einer Aufgabe zur nächsten, nehmen uns und unsere Umwelt nicht mehr wahr und sehen kein Licht am Ende des Tunnels. Unsere Augenringe werden immer größer und unser Schlaf immer schlechter. Dabei vergessen wir leicht: Wir sind nicht allein. Dies ist ein Plädoyer mehr Menschen in unser Leben zu lassen und freundlicher zu einander zu sein.

Kategorien
Persönliches

Eule, Lärche? Faultier!

Man sagt, man müsse nur seinen Biorhythmus identifizieren, und schon hat man mehr Energie, arbeitet effizienter und effektiver und generell, das Leben fühle sich einfach toll an. Aber gibt es diese Typen wirklich? Funktioniert das auch für mich? Bin ich eine Eule oder eine Lärche, oder einfach nur ein Faultier?

Kategorien
Persönliches

Meine (falsche) Morgenroutine?!

Tag 1 meiner 365 Tage Blog Challenge. Von der gestrigen Euphorie ist nichts geblieben.

Vor meinem inneren Auge macht mich diese Challenge zu einem Menschen, der eine perfekte Morgenroutine besitzt und mit leckerem, frisch gebrühten, heißen Kaffee, nach einer entspannten Runde mit dem Hund im Sonnenaufgang auf der Dachterrasse sitzt und inspirierende Zeilen schreibt.

Stattdessen gab es nur die kurze 6:30 Uhr Runde für den Hund, nach der ich mich mit müden Augen und von der Müdigkeit benebelten Kopf wieder ins Bett verzogen habe. Um zu snoozen, so lange ich konnte. Eine Routine habe ich dort aber erfolgreich umgesetzt. Und die geht so:

Mindpunk’s Early Morning Coofee Kick Routine

Kategorien
Persönliches

Faulheit, Antriebslosigkeit & Weltschmerz

“Warum kriege ich meine Projekte denn einfach nicht auf die Straße”, sage ich zu mir selbst, während ich wieder einmal am Schreibtisch sitze und die unerledigten Aufgaben der letzten Wochen durchgehe.

Und anstatt an den Projekten zu arbeiten, lieber diese Texte schreibe.

Mindestens seit meinen frühen Zwanzigern geht es mir so, dass ich mich für clever und einfallsreich genug halte, um mein eigenes Ding zu machen. Immerhin wurde mir das durch gute Noten in Abitur, Ausbildung und Studium immer wieder belegt und auch beruflich kam ich in den letzten Jahren gut voran.

Nur mit dem zünden der eigenen, richtig dicken Rakete Richtung Mond hat es noch nicht gepklappt. Nicht mal Ansatzweise. Weil ich den Versuch schon im Keim ersticke.

Idee und Konzept gut. Umsetzung nicht existent.