Was sind deine „Im Hier und Jetzt“ Momente?

Im Hier und Jetzt zu sein bedeutet das Leben intensiv zu spüren und seine Sorgen, Nöte und Ängste draußen zu lassen. Wann nimmst du den Augenblick besonders intensiv war? Eine kleine Inspiration für dich, präsenter zu sein.

Das Leben im Hier und Jetzt ist wichtig

Wenn wir nicht im Jetzt sind, sind wir mit unserem Kopf entweder in der Vergangenheit, oder in der Zukunft. Wir trauern über längst vergangene Momente oder planen Dinge, die noch nicht passiert sind und auf die wir wahrscheinlich sogar überhaupt gar keinen Einfluss haben.

Das kennen wir alle, oder?

Wir grübeln über die Vergangenheit:

  • warum der Nachbar so unfreundlich geguckt hat
  • ob die Kollegin uns mit ihrer schnippischen Bemerkung wirklich gemeint hat
  • über verflossene Ex-Freunde und Freundinnen
  • oder verpasste Chancen

Oder wir hängen gedanklich schon in der Zukunft:

  • beim nächsten Einkauf – was sollte ich unbedingt nochmal besorgen?
  • dem nächsten Meeting
  • der Prüfung
  • der Zeit „wenn ich endlich mein Studium abgeschlossen und einen neuen Job habe“
  • oder, oder, oder

Nur im Hier und Jetzt, da sind wir ganz selten.

Das ist nicht gesund und macht uns auf Dauer sehr, sehr unglücklich.

Warum das so ist, habe ich im Beitrag „Jetzt!“ schon einmal beschrieben und dir auch eines der besten Bücher zu diesem Thema empfohlen. Wenn du tiefer in die Materie einsteigen willst, weil du merkst, dass dein Verstand besonders anfällig für dieses Verhalten ist, lohnt es sich vermutlich einen Blick darauf zu werfen.

Spurensuche: Was sind deine Hier und Jetzt Momente?

Aber hier und jetzt, in diesem Beitrag, geht es darum, was du tun kannst, um mehr solcher „Im Hier und Jetzt“ Momente zu erleben. Und das geht ganz einfach.

Wie so oft: Besorge dir einen Zettel und einen Stift, lehne dich entspannt zurück und begib dich in Gedanken auf die Suche nach diesen Momenten.

Wann warst du das letzte mal so richtig anwesend? Was hast du da gemacht?

Kleiner Tipp: Diese Momente erleben wir häufig, wenn wir etwas nicht mit unserem Verstand erledigen. Denn unser Verstand will nicht im Hier und Jetzt sein.

Hier und Jetzt Momente sind die, in denen du völlig anwesend und achtsam bist:

  • beim stricken
  • beim Kuchen backen
  • Im Garten
  • Wenn du ein Instrument spielst
  • Beim Joggen
  • In einer Spielerunde
  • beim Handwerken
  • wenn wir neue Erfahrungen machen

Erstelle eine Liste mit deinen Hier und Jetzt Momenten und werde dir bewusst, bei welchen Aktivitäten du diesen Zustand erreichst. In Zukunft kannst du so noch mehr dieser wertvollen Augenblicken erleben (Tue mehr Dinge, die dich glücklich machen!), noch mehr Zeit im Jetzt verbringen, oder damit anfangen endlich aus der Vergangenheit und Zukunft in die Realität zu kommen.

Präsente Grüße
dein MindPunk

1 Kommentar

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar