Entspannung: Nimm dir 5 Minuten Zeit, für ein glücklicheres Leben

Wir haben verlernt auf uns zu achten und uns Zeit für uns zu nehmen. Stattdessen rennen wir hektisch und gestresst durch den Alltag. Ich zeige dir, warum man glücklicher lebt, wenn man sich einfach mal 5 Minuten seiner Zeit nimmt – und wie auch du das schaffen kannst.

Diesen Beitrag kannst du dir auch als Podcast anhören

[powerpress]

 

Du hast keine Zeit für sowas?!

Manche Menschen haben nie gelernt auf sich zu achten, sich ein wenig Zeit für sich zu nehmen und im Müßiggang durch die Welt zu gehen. Und manche Menschen verurteilen sogar andere, die das praktizieren, diese Faulpelze!

Mir ging es lange Zeit auch so, dass ich dachte, es ist normal mindestens 8 Stunden am Tag unter Strom zu stehen. Am besten 10 Stunden ohne Pause durchziehen, nur dann ist man produktiv und so richtig gut drauf. „Lunch is for Loser“, wer Zeit für ein Mittagessen hat, der arbeitet nicht richtig.

Ich brauche dir nicht extra zu erzählen, dass ich nach wenigen Monaten solcher Phasen richtig fertig und unglücklich war, oder?

In unserer Leistungsgesellschaft sieht man das zwar anders, aber es ist keine Schande auf Pause zu drücken und einen Moment inne zu halten. Es ist sogar super wichtig!

Denn nur wer sich eine Auszeit nimmt, der kann die Welt um sich herum und sich selbst erfahren. Das macht glücklich, froh, ausgeglichen, entspannt und führt zu einem guten Leben. Wer das macht, ist einfach besser drauf. Und wer besser drauf ist und Spaß am Leben hat, der macht auch alles besser – auch arbeiten.

DEINE Zeit = DEIN Leben!

Falle nicht auf Sprüche rein, wie „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“.

Wenn du dich immer nur krumm buckelst, bevor du an dich denkst, verschwendest du dein Leben.

Denn es gibt immer was zu tun, nichts ist je richtig fertig.

Wenn du deine persönlichen Bedürfnisse hinten anstellst, tust du immer nur Dinge für andere Menschen. Du wirst dich so als Persönlichkeit nicht weiterentwickeln und nie richtig glücklich werden.

Diese Sprüche sind eine Falle. Leider sind sie für große Teile der Bevölkerung ein Glaubenssatz.

Mach dich frei von diesem Irrglauben und beginne zu begreifen: Es ist deine Zeit und du weißt nicht wie viel Lebenszeit du hast. Nimm dir – verdammt nochmal! – so viel davon für dich, wie du für richtig hältst!

Nimm dir 5 Minuten deiner Zeit!

Nimm dir Zeit für dich, deine Gedanken, deine Gefühle, die Welt um dich herum. Du kannst du zum Beispiel folgendes tun:

  • Die Augen schließen
  • Tief durch den Mund einatmen und durch die Nase ausatmen
  • Meditieren
  • Strecken und Recken
  • Yoga
  • Dich in in einer Powerpose hinstellen
  • Aus dem Fenster schauen
  • Einen Kaffee ganz bewusst und achtsam trinken
  • Deine Schuhe ausziehen und den Boden spüren
  • Dich hinlegen und die Augen schließen
  • Die Wolken angucken (Wahnsinn! Das hast du bestimmt als Kind das letzte mal getan, oder?)
  • Anderen Menschen zugucken
  • Die Luft in deinen Lungen spüren

Egal was du tust, mache einfach das, was dir in diesem Moment in den Sinn kommt und dich glücklich macht. Und wenn dir nichts in den Sinn kommt: Dann mach einfach nichts!

Das ist keine Übung im Bereich Life Hacking, um mit 5-Power-Minuten in 3 Monaten eine Sprache fließend zu sprechen.

Das ist eine Übung in Entspannung

Also übe, dich in deinem Alltag – wie stressig und hektisch er auch sein sollte – einfach mal für 5 Minuten zurückzulehnen.

Vielleicht am Vormittag, vielleicht am Nachmittag. Vielleicht willst du dir deine 5 Minuten auch zwei- oder dreimal am Tag nehmen. Dann mach es einfach. So wichtig können wir gar nicht sein, ohne diese paar Minuten nicht mehr klar zu kommen.

5 Minuten ab jetzt,

dein MindPunk

 

Foto: Kaylah Otto

2 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar